UNSERE MEERESALGEN

Es gibt sehr viele verschiedene Arten von Meeresalgen. Sie wachsen in allen Meeren dieser Welt und sind unglaublich vielseitig. Nur einige dieser Algen können bereits vom Menschen im Meer kultiviert werden. Zwei dieser Algenarten begeistern uns am meisten, und haben obendrein einen besonders positiven Effekt auf Mensch und Umwelt.

In unseren Produkten arbeiten wir ausschließlich mit Algen, die in Nordeuropa heimisch sind und im offenen Küstenmeer angebaut werden können. Unsere Algenstars sind die Alaria esculenta (auch Flügeltang genannt) und Himanthalia elongata.

#ANBAU

Was uns an Meeresalgen besonders begeistert, liegt auf der Hand: Sie wachsen im Meer. Das heißt es wird kein Boden, kein Süßwasser, kein Dünger oder Pestizid benötigt um dieses wertvolle Lebensmittel zu produzieren. Die Algen werden an Leinen in einem kristallklaren Fjord in Norwegen angebaut. Wenn sie von November bis Mai im Meer wachsen, wird die Algenfarm zum Habitat für kleine Fische und viele andere Organismen. So erhöhen wir ganz natürlich die Biodiversität der Meere.

#BALLASTSTOFFE

Meeresalgen fallen durch einen besonders hohen Ballaststoffgehalt von bis zu 60 g/100g (DW) auf. Dies kann einen positiven Effekt auf die Verdauung und die Darmgesundheit haben.

#NÄHRSTOFFE

Gerade die Nährstoffgehalte der Algen unterscheiden sich stark – je nach Art und Ort (im Meer) an dem sie wachsen. Unsere Meeresalgen liefern besonders viel Omega Fettsäuren, Mikronährstoffe (Magnesium, Eisen, Calcium, Jod) und Vitamine (A, B, C) die bei einer rein pflanzlichen Ernährung häufig zu kurz kommen. Viele dieser Nährstoffe können von Landpflanzen gar nicht oder in sehr geringen Mengen produziert werden.

#UMWELT

Viele Küstengewässer leiden an einem Überschuss an Nährstoffen (N und P) und CO2. Die Algen nehmen diese Nährstoffe auf und produzieren Sauerstoff.

#JOD

Laut WHO sind weltweit viele Menschen mit Jod unterversorgt was eine Reihe von chronischen Erkrankungen hervorrufen kann und die kindliche Entwicklung beeinträchtigt. Manche Meeresalgen enthalten so viel Jod, dass sie von deutschen Behörden als bedenklich eingestuft werden. Es ist daher ein zentraler Teil unserer Entwicklung den Jodgehalt unser Produkte auf ein optimales, gesundes Level zu bringen. Wir wollen Jod liefern, aber auch nicht zu viel.

#MENSCH

Je mehr Menschen sich für Meeresalgen als Lebensmittel begeistern, desto mehr Fischer können den Anbau von Meeresalgen als positive Alternative für den Lebensunterhalt nutzen. Weniger Fischfang verringert den Druck auf Fischbestände und kann weltweit ein besseres Einkommen bescheren. Der Aufbau einer Wertschöpfungskette rund um den Anbau und Konsum von Meeresalgen hat also gleich eine Reihe an positiven Auswirkungen. Wir sagen daher: je mehr Algen gegessen werden desto besser!

“Nach einigen Jahren wurde mir bewusst, dass wir hier Teil einer Entwicklung sind, die eine neue Industrie nach Europa bringt.”

THE SEAWEED PROJECT

Geh mit Jacob und Peter auf Reise durch Algen-Aquakulturen rund um die Welt.
Wir zeigen euch alles rund um Potenzial und Faszination, Ernte und Verarbeitung von Meeresalgen. Viel Spaß! 

Nordic Oceanfruit Seaweed Documentary
Video abspielen